Vorankündigung

Für Anfang des Jahre 2019 ist eine Fortsetzung des Chorprojekts „Come let us sing IV“ in Planung. Die Termine finden Sie, sobald sie festgelegt sind, auf unsere Homepage oder im Schaukasten.

Samstag, 02. Februar 2019 17:00 Uhr

„Do-re-mi-fa-sol“ – Orgelmusik aus 4 Jahrhunderten

Ev. Laurentiuskirche Wörrstadt

Orgel: Peter Meyer

 

17:00 Uhr Ev. Laurentiuskirche Wörrstadt

Weihnachtliches zu Epiphanias, Orgel: Peter Meyer

17:30 Uhr Wörrstadt, Orgelmeditation zur Weihnacht, Orgel: Thomas Renner

Sonntag, 16. Dezember 2018 (3. Advent)

17:00 Uhr Wörrstadt, Adventskonzert mit dem Holzbläserensemble Quintoli Anchi

Sonntag, 09. Dezember (2. Advent)

17:00 Uhr Wörrstadt, Konzert des Sängerbundes

Sonntag, 02. Dezember (1. Advent)

18:00 Uhr Wörrstadt, Adventliche Orgelmusik und offenes Singen im Rahmen des Wörrstädter Weihnachtsmarkts, Orgel: Peter Meyer

Antonín Dvořák „Messe in D“ in Wörrstadt

Am Sonntag, 04. November 2018 um 17 Uhr lädt die ev. Kirchengemeinde Wörrstadt in die ev. Laurentiuskirche zu einem herbstlichen Chorkonzert ein. 

Im Mittelpunkt des Programms stehen Werke des tschechischen Komponisten Antonín Dvořák, einem bedeutenden Vertreter der Romantik.

Der besonders für seine großen Instrumentalwerke wie die 9. Sinfonie „Aus der neuen Welt“ oder die  Slawischen Tänze bekannte Dvořák hat auch herausragende Vokalwerke geschaffen. Neben den groß besetzten „Stabat mater“ und „Requiem“ erlangte seine „Messe in D, op. 86“ Berühmtheit.

Dvořák vereint in diesem Werk auf einzigartige Weise volkstümliche Melodien und traditionelle Satztechniken mit einer farbigen, spätromantische Harmonik des ausgehenden 19. Jahrhunderts.

Dvořáks Messe erklingt an diesem Abend in einer selten zu hörenden Besetzung. Neben der ursprünglichen Orgelfassung und der später von Dvořák selbst angefertigten Orchesterfassung existiert eine neuere Fassung für Blasinstrumente. Für diese farbige, kammermusikalische Besetzung  ist es gelungen ein Bläserquintett mit namhaften Instrumentalisten der Region zusammenzustellen, die gemeinsam mit den Sängerinnen und Sängern der Wörrstädter Kantorei musizieren.

Komplettiert wird das Ensemble mit den Solisten Dorothee Risse-Fries (Sopran), Almut Pessara (Alt), Martin Steffan (Tenor) und Axel Scheidig (Bass).

Zwischen den Sätzen der Messe präsentieren die vier Gesangssolisten Auszüge aus Dvořáks „Biblischen Liedern, op. 99“, die das zuvor gehörte thematisch aufgreifen. Dvořáks Psalmvertonungen gelten mit ihrer musikalischen Tiefe und großen Bildhaftigkeit als Höhepunkt seines Liedschaffens.

Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Dekanatskantor Peter Meyer.

Karten zum Preis von 10 € erhalten Sie an der Abendkasse.

 

(Peter Meyer)

Vom 16. bis 30. Juli 2018 findet nun schon die 38. internationale Musikfreizeit in Lacanche/Burgund statt. Die Teilnehmer dieses inzwischen traditionellen Events kommen aus Deutschland, Frankreich und Weißrussland.

Chöre, Solisten und Instrumentalisten sind herzlich willkommen.

Konzerttermine:

28. & 29. Juli, Konzerte in Frankreich,

1. August, Konzert in Rommersheim

 

Leitung: KLaus-Günter Brand

Kosten: 230,00€

Anmeldung: Bis 10.Juli 2018 bei Klau-Günter Brand, Hauptstrasse 21, 55286 Wörrstadt-Rommersheim, Telefon: 06732-8865, Fax: 06732-63652

Am Samstag, 16. Juni 2018 um 19 Uhr lädt die Ev. Kirchengemeinde Wörrstadt zu einem besonderen Chorkonzert in die ev. Laurentiuskirche. Freuen Sie sich auf das Programm unter dem Titel „Singet dem Herrn“ mit doppelchöriger Musik aus Barock und Romantik.
Neben bekannten Werken von Johann Pachelbel, Heinrich Schütz, Felix Mendelssohn Bartholdy und Josef Rheinberger erklingen auch seltener zu hörende Vertonungen von Johann Ludwig Bach und Emil Naumann.
Für dieses besondere Projekt vereinigen sich die beiden Chöre der Alzeyer und der Wörrstädter Kantorei zu einem großen doppelchörigen Ensemble. Sie stehen unter der abwechselnden Leitung der Kantoren Hartmut Müller (Alzey) und Peter Meyer (Wörrstadt). Die Sopranistin Susanne Bohn und Organist Christian Schmitt komplettieren das Konzertprogramm mit Werken von Samuel Scheidt, Dietrich Buxtehude, Niels Wilhelm Gade u.a.
Eine weitere Aufführung des Programms findet am Sonntag, den 17. Juni 2018 um 18 Uhr in der „kleinen Kirche“ in Alzey statt.

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, Spenden werden erbeten.