Mit unseren katholischen Mitchristen trauern wir um Pfr. Andreas Kaiser. Er war viele Jahre katholischer Geistlicher in Wörrstadt. Stets und mit großer Selbstverständlichkeit hat er sich für das ökumenische Miteinander eingesetzt. Viele ökumenische Gottesdienste, Amtshandlungen, Andachten und Feste haben wir gemeinsam gefeiert. Die Gesprächsreihe „Typisch evangelisch – typisch katholisch“ hat er mit begründet und geleitet. Die gemeinsamen Fastnachtsauftritte sind unvergessen. Überraschend ist er in der vergangenen Nacht in seiner neuen Pfarrei in Lich gestorben. Betroffen gedenken wir seines viel zu frühen Todes auch im Gebet.

 Orgelmeditation zur Weihnacht

Freitag, 25. Dezember 2016 (1.Weihnachtsfeiertag); 17:30 Uhr Ev. Laurentiuskirche Wörrstadt

Thomas Renner (Orgel)

 

Orgelmeditation zur Weihnacht

Samstag, 26. Dezember 2016 (2. Weihnachtsfeiertag); 17:00 Uhr, Ev. Laurentiuskirche Wörrstadt

Klaus-Günter Brand (Orgel)

 

Mit unseren katholischen Mitchristen trauern wir um Pfr. Andreas Kaiser. Er war viele Jahre katholischer Geistlicher in Wörrstadt. Stets und mit großer Selbstverständlichkeit hat er sich für das ökumenische Miteinander eingesetzt. Viele ökumenische Gottesdienste, Amtshandlungen, Andachten und Feste haben wir gemeinsam gefeiert. Die Gesprächsreihe „Typisch evangelisch – typisch katholisch“ hat er mit begründet und geleitet. Die gemeinsamen Fastnachtsauftritte sind unvergessen. Überraschend ist er in der vergangenen Nacht in seiner neuen Pfarrei in Lich gestorben. Betroffen gedenken wir seines viel zu frühen Todes auch im Gebet.

15-05-2016
KirchenmusikIMG_0968
Geistliche Abendmusik der Wörrstädter Kantorei
Die Wörrstädter Kantorei präsentierte in der Evangelischen Kirche anspruchsvolle Werke aus der Romantik kombiniert mit geistlichen Impulsen zu Pfingsten.
Wörrstadt. Romantisch geistlich wurden die Besucher der Wörrstädter Evangelischen Laurentiuskirche in den Abend des Pfingstsonntags geleitet. Im Wechsel oder Zusammenklang mit der Orgel, gespielt vom Alzeyer Kantor Hartmut Müller, präsentierte die Wörrstädter Kantorei geistliche Abendmusik zum Ausklang des ersten Pfingsttages.
Unter der Leitung von Dekanatskantorin Bettina Maier erzeugten die 25 Sängerinnen und Sänger eine meditative Stimmung, in der auch geistliche Gedanken ihren Platz fanden.
„An Pfingsten gibt Gott seinen Geist. Welcher Geist bewegt uns?“, fragte Pfarrer Stefan Koch und führte die Besucher mit seinem Impuls auf die Spur des Pfingstfestes. Den unterschiedlichen Wirkungen von Pfingsten spürten die Musiker dann künstlerisch nach, zum Beispiel klanggewaltig mit einem Orgelstück von Josef Rheinberger oder belebend mit einem Chorstück von Vytautas Miškinis. Insgesamt spiegelte die Auswahl der Stücke die Pfingstbotschaft, wie Pfarrer Stefan Koch sie erläuterte: „Denn christliches Denken ist klar, lebendig und belebend“.
Diese Pfingstbotschaft rundete die Kantorei nach Gebet und Segen mit einer ‚Evening Hymn‘ von Henry Balfour Gardiner ab, so dass die Besucher angefüllt mit Klang und Geist in den Abend gehen konnten.
 KirchenmusikIMG_0965
Die „Geistliche Abendmusik“ fand in dieser Form nun zum dritten Mal statt. Die Idee zu dieser besonderen Mischung von geistlichen und musikalischen Elementen kam von der Kantorin Bettina Maier selber. „Das ist einfach schön und eine gute Ergänzung zu den reinen Konzerten und Gottesdiensten“, so die Kantorin. Bereits in der Passions- und Adventszeit hatte sie diese Kombination erprobt. Immer mehr werde sie nun von der Gemeinde angenommen.
Sogar auswärtige Gäste finden sich an Feiertagen dazu sein und sind begeistert. „Das hat uns sehr gut gefallen. Ich mag die sakrale Musik“, bestätigt eine Bad Cambergerin. „Und der Chor hat die anspruchsvollen Stücke toll gemeistert“, ergänzte eine andere Besucherin.
Das Programm ist an der jeweiligen Kirchenjahreszeit ausgerichtet und dauert eine gute Stunde.
Fotos und Text: Margarete Geißler

Der Freundeskreis der Wörrstädter Kirchenmusiken e. V. veranstaltet am Sonntag, 29. Mai um 17 Uhr, ein Offenes Singen im Ev. Gemeindehaus, Hermannstr. 45. Dr. Christian Ridil aus Spiesheim wird nun schon zum 5. Mal in bewährter Weise das Singen anleiten. In diesem Jahr wird das Thema „Wohl auf in Gottes schöne Welt!“ im Mittelpunkt stehen. Passend dazu hat Herr Ridil eine Reihe von bekannten und weniger bekannten Volksliedern zum Frühling ausgewählt. Gemäß dem Motto „Wer sprechen kann, kann auch singen“ sind Sie herzlich zum Mitsingen eingeladen.

Geistliche Abendmusik zu Pfingsten

Am Pfingstsonntag 15. Mai wird die Wörrstädter Kantorei um 19 Uhr eine Geistliche Abendmusik in der ev. Laurentiuskirche Wörrstadt gestalten. In dieser Abendmusik steht unter anderem die Musik der Romantik im Vordergrund. So werden neben Werken zu Pfingsten auch bekannte romantische Werke wie Mendelssohns „Jauchzet dem Herrn alle Welt“ oder Rheinbergers „Abendsegen“ zu hören sein. Die Leitung hat Kantorin Bettina Maier. Als Gast wird Hartmut Müller, Kantor aus Alzey, das Konzert an der Orgel bereichern. Pfarrer Stefan Koch ergänzt das Programm mit Texten und Gedanken zu Pfingsten. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.