Vom 26. Juni bis 12. Juli 2018 gestalten wir wieder unsere
Erlebnis-Elch- Freizeit in Norwegen für junge Leute.

Nähere Informationen gibt es beim Info-Abend

am Dienstag, 24. Oktober um 20 Uhr im Wörrstädter Gemeindehaus.

… im Keller des Gemeindehauses

Ein großer Kellerraum im Gemeindehaus ist als Raum für junge
Menschen gestaltet. Hier ist Gelegenheit, sich zu treffen, sich
zu erholen, miteinander zu reden und zu spielen (und vieles
mehr). Bei Interesse gibt Pfr. Koch gerne Auskunft.

Dieses Mal fuhren wir nach Bingen

 

Es wird heute wohl nichts mit unserem Ausflug. Sonne war angesagt für den 28.06. und doch tröpfelt es schon den ganzen Morgen vom grauen Himmel. Aber zur Abfahrtszeit am Bahnhof, hatte sich schon die Sonne durchgesetzt.

Das herrliche Panorama des Rheingaues vor Augen, mit der alles überragenden Germania und in der Ferne das Kloster Eibingen, laufen wir den Ausstellungsparcours am Rhein entlang. Tanzende Puppen, eine Madonna ohne Titel, Skulpturen der Nieder Olmer Künstlerin Metten, ein riesiges, bunt emailliertes  Mobile und mehr Themen wurden in zeitgenössischen Positionen dargestellt. Weinreben durften zwischen den reizvoll angelegten Blumenbeeten nicht fehlen. Oft bleibt es dem Auge des Betrachters überlassen seine eigenen Gedanken und Eindrücke zu interpretieren.

Die „Valente vom Mäuseturm“ nannte man den Binger Schlagerstar Mary Roos. Im Frühjahr dieses Jahres hat man eine Rheinfähre nach ihr benannt.

Wo die Nahe in den Rhein fließt, dem Anfang des UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal, hat man den besten Blick auf den dekorativen Mäuseturm (Maut Turm) am Binger Loch. Nur der Sage nach wurde der geizige Bischof Hatto von den Mäusen gefressen.

Etwas weiter, von dem Fußgängerüberweg zur ehemaligen Gartenbauausstellung, ein Blick zur Drususbrücke. Mit ihren 7 Bogen gehört sie zu den ältesten Steinbrücken des Mittelalters.

In der Basilika St. Martin versinnbildlichen weiße Schiffe das Abfahren und Ankommen. Auch ein Teil der Ausstellung  „Nah und Fern“.

Ein Bummel durch die Fußgängerzone zum Gleis 44 des Stadtbahnhofes und Rückfahrt nach Wörrstadt.

Wieder ging ein schöner Nachmittag in netter Gesellschaft zu Ende.

Wie immer planen wir weiter und werden den nächsten Ausflug im Nachrichtenblatt bekanntgeben.

Gerda Zimmermann, Telefon  62199

 

 

 

 

 

„Bach und die Reformation“

19. Wörrstädter Bach-Woche

 

 

Donnerstag, 14. September, 20 Uhr, Ev. Laurentiuskirche

Delikatessen

Bach hätte seine Freude an Passo Avanti gehabt, davon sind wir überzeugt”, heißt es auf BR Klassik begeistert. Passo Avanti übersetzt wohldurchdacht bekannte Werke in eine moderne Klangsprache und formt sie neu, ohne dabei ihren ursprünglichen Geist zu verfälschen.

Anlässlich des Lutherjahres 2017 widmet sich das Quartett Passo Avanti mit seinem Programm “Reformation Reloaded” dem Reformator und seiner Zeit. Werke von Komponisten, die Luther nahestanden und ihn beeinflussten (Senfl, Desprez, de la Rue) und sogar Titel von Luther selbst werden von Passo Avanti mit viel Kreativität behutsam modernisiert.

Julia Bassler – Violine; Alexander von Hagke – Klarinette, Bassklarinette, Flöte und Piccoto;Vlado Grizelj – Gitarre; Eugen Bazijan – Cello

Veranstaltung des Kulturkreis Wörrstadt e.V.

Eintritt: 12 €

 

 

Freitag, 15. September, 16 Uhr, Ev. Laurentiuskirche

Die Reise nach Klaröfa

Die Reise nach Klaröfa“ ist ein kindgerecht moderiertes Konzertprogramm eines Holzbläsertrios aus dem Landespolizeiorchester RLP. Das Konzert für Jung und Alt besteht aus Solo- und Ensemblestücken, für die drei Holzblasinstrumenten Flöte, Klarinette und Fagott. Die Konzertstücke sind mit vielen spielerischen und witzigen szenischen Elementen und mit zahlreichen Möglichkeiten zum aktiven Mitmachen verbunden (u.a. mit Werken von Bach, Beethoven, Debussy). Auch der Wörrstädter Kinderchor wird bei einer Szene im Konzert mitwirken. Das Konzert eignet sich für Kinder ab dem Vorschulalter, Eltern, Großeltern und sonstige Interessierte sind ebenso herzlich eingeladen. Cordula Schnorr – Flöte; Roland Dreher – Klarinette; Bernd Schneider – Fagott Karen Schreckegast-Humm, Moderation

Eintritt frei

 

 

Samstag, 16. September, 20 Uhr, Ev. Kirche Rommersheim

Kammermusikkonzert

Im Mittelpunkt des Konzertes steht die Bachkantate „Ich geh und suche mit Verlangen“ BWV 49 mit dem Text vom Theologen und Bachschüler Christoph Birkmann. Sie ist die Vertonung eines Zwiegesprächs Jesu (Bass) mit der – den gläubigen Christen symbolisierenden – Seele (Sopran).
Ungewöhnlich ist der fröhlich-konzertante Charakter des Stücks, dem die Orgel besondere Festlichkeit verleiht. Außerdem werden im Konzert die Bachkantate „Ich will den Kreuzstab gerne tragen“ für Bass-Solo und die Telemannkantate „Kein Vogel kann im weiten Fliegen für Alt-Solo zu hören sein.

Marina Lukas - Sopran; Ulrike Hüffer – Alt; Eckhard Krieger - Bass; 
Kammerorchester
Klaus-Günter Brand, Leitung und Orgel

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Rommersheim / Freundeskreis der Wörrstädter Kirchenmusiken

 

 

Sonntag, 17. September, 10.15 Uhr, Ev. Laurentiuskirche Musikalischer Gottesdienst

Pfarrer Stefan Koch, Liturgie und Predigt Wörrstädter Kantorei

Bettina Maier, Leitung und Orgel

 

Sonntag, 17. September, 17 Uhr, Ev. Laurentiuskirche

Bachkantaten zur Reformation

Drei Bachkantaten mit direktem Bezug zur Reformation, kommen im Abschlusskonzert der 19. Wörrstädter Bachwoche zur Aufführung. Als Grundlage für die Kantaten „Eine feste Burg ist unser Gott“ und „Erhalt uns Herr bei deinem Wort“ dienen die zwei gleichnamigen bekannten Lutherlieder. Die Kantate „Gott der Herr ist Sonn und Schild“ komponierte J. S. Bach für das Reformationsfest 1725. Bachs Kompositionen zeichnen sich durch eine gewissenhafte theologisch-inhaltliche Interpretation aus, mit dem deutlichen Ziel, Martin Luthers Ansicht vom Verkündigungscharakter der Musik kompositorisch umzusetzen.

Ilse Berner – Sopran; Regina Grönegreß – Alt; Fred Hoffmann – Tenor; Georg Christoph Peter – Bass Chor und Orchester der Wörrstädter Kirchenmusiken Kantorin Bettina Maier, Leitung

Eintritt 12 €.

Eintrittskarte: 12 €, ermäßigt 10 € beim Kauf von Karten für beide Konzerte Vorverkaufsstelle: Bäckerei Kindlmann Friedrich-Ebert-Str. 43 (ab 14. Aug.)

Reservierung: Birgit Gladrow Tel: 06732/63352 oder Karl-Heinz Brück Tel: 06732/3653 Restkarten an der Abendkasse.

Unter dem diesjährigen Motto „Macht und Pracht“ sind die Türen unserer Kirche von

11.00 bis 14.00 Uhr

für alle Besucher geöffnet. Alexander Imhoff und Judith Schramm-Behn sind in dieser Zeit anwesend und bringen Ihnen die vielleicht für manchen versteckte Schönheiten unserer Kirche näher.

Ein Beispiel ist der aus dem Jahre 1550 stammende hölzerne Kanzelkorb. Die der Riemenschneiderschule zugeordnete prächtige Holzschnitzarbeit verkörpert durch Ihre Erhöhung mit dem neugotischen Aufgang auch die Macht des Wortes. Dies ist ganz im Sinne Martin Luthers, der die Reformation kurz zuvor auf den Weg gebracht hatte.

In unserer Bildausstellung können Sie verfolgen, welchen Aufwand es bedeutet unsere prächtige Kirche zu erhalten.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Alexander Imhoff , Judith Schramm-Behn

 

Wir feiern Oktoberfest! 

Am Freitag, den 6. Oktober
findet um 14:30 Uhr
im Gemeindehaus Wörrstadt
Hermannstraße 45

unser Seniorennachmittag statt.

Wir feiern Oktoberfest!

 

Samstag 04.11. 17:00 Uhr Sulzheim

 

Sonntag 05.11.

09:00 Uhr Wörrstadt

10:15 Uhr Rommersheim

 

Mittwoch 08.11. 16:00 Uhr Seniorenheim

 

Sonntag 12.11. „Licht in der Dunkelheit“

09:00 Uhr Rommersheim

10:15 Uhr Wörrstadt mit Taufe Kirchencafé

„Licht in der Dunkelheit“ ist das Thema am 12. November um
10.15 Uhr in Wörrstadt. In den dunklen Novembertagen suchen
wir nach Freude, Licht und Leben.

 

Sonntag 19.11.

09:00 Uhr Rommersheim

10:15 Uhr Wörrstadt mit Abendmahl

 

Mittwoch 22.11. Buß- und Bettag

16:00 Uhr Seniorenheim mit Abendmahl

19:30 Uhr Wörrstadt Werkstattgottesdienst

 

Sonntag 26.11. Ewigkeitssonntag „Nutze die Zeit“

09:00 Uhr Rommersheim mit Abendmahl Totengedenken

10:15 Uhr Wörrstadt mit Abendmahl Totengedenken Kantorei

11.00 Uhr Wörrstadt Gemeindehaus Kindergottesdienst

16:00 Uhr Wörrstadt Seniorenheim ökumenische Wort-Gottes- Feier

 

 

 

 

Sonntag 01.10.

09:00 Uhr Wörrstadt mit Taufe

10:15 Uhr Rommersheim

 

Mittwoch 04.10.

16:00 Uhr Seniorenheim

 

Sonntag 08.10.

09:00 Uhr Rommersheim

10:15 Uhr Wörrstadt Kirchencafé

 

Sonntag 15.10.

09:00 Uhr Rommersheim

10:15 Uhr Wörrstadt mit Abendmahl

 

Mittwoch 18.10.

16:00 Uhr Seniorenheim mit Abendmahl

 

Sonntag 22.10. Zum Lied EG 341 „Nun freut euch, lieben Christen g’mein“

09:00 Uhr Rommersheim

10:15 Uhr Wörrstadt

 

Samstag 28.10. Erntedank

17:00 Uhr Rommersheim

 

Sonntag 29.10. Erntedank

10:15 Uhr Wörrstadt auf dem Weingut Mussel parallel dazu Kindergottesdienst

 

 

Samstag 02.09.

17:00 Uhr Sulzheim

 

Sonntag 03.09.

10:00 Uhr Wörrstadt auf dem Marktplatz ökumen. (bei schlechtem Wetter in der Neuborn-Halle)
Mittwoch 06.09.

16:00 Uhr Seniorenheim

 

Sonntag 10.09.

09:00 Uhr Rommersheim

10:15 Uhr Wörrstadt mit Taufen Kirchencafé

Den Gottesdienst am 10. September um 10.15 Uhr in Wörrstadt
feiern wir zum Thema „Leuchtturm des Lebens“. Leuchttürme
weisen Schiffen den Weg. Wie finden wir Menschen unseren
Kurs?
Freitag 15.09.

08:30 Uhr Wörrstadt ev. Kirche ökumen. Schul-GD der Rheingrafen-Realschule
Sonntag 17.09. „Reformation und die Musik“

09:00 Uhr Rommersheim mit Taufe

10:15 Uhr Wörrstadt mit Abendmahl zur Bach-Woche Kantorei

 

Mittwoch 20.09.

16:00 Uhr Seniorenheim mit Abendmahl

 

Sonntag 24.09.

09:00 Uhr Rommersheim

10:15 Uhr Wörrstadt

11:00 Uhr Wörrstadt Gemeindehaus Kindergottesdienst

 

Samstag 30.09.

17:00 Uhr Sulzheim