Im Mai 2021 beginnen in Wörrstadt wieder neue
Konfirmationskurse für junge Menschen aus Sulzheim,
Rommersheim und Wörrstadt. Üblicherweise erfolgt die
Anmeldung hierzu im 7. Schuljahr. Wegen der Corona-
Pandemie kann die Anmeldung nicht in gewohnter Weise
stattfinden. Noch steht nicht fest, ob die Anmeldung
persönlich oder nur telefonisch erfolgen kann. Termine
können ab 6. Januar im Gemeindebüro telefonisch oder per
Mail vereinbart werden. Bitte achten Sie auf Hinweise im
Nachrichtenblatt, unserer Homepage oder im Aushang.
Bei der Anmeldung können auch individuelle Fragen
besprochen werden. Auch Jugendliche mit Behinderungen
sind herzlich willkommen. Die zukünftigen Konfirmandinnen
und Konfirmanden werden gebeten, gemeinsam mit ihren
Eltern zur Anmeldung zu kommen. Es wird eine Taufurkunde
benötigt, wenn die Taufe nicht in Wörrstadt, Rommersheim
oder Sulzheim stattfand. Eine Taufe ist aber nicht
Voraussetzung zur Teilnahme am Kurs. Ausführliche
Informationen finden sich auf der Homepage: www.woerrstadt-
evangelisch.de unter „Konfirmation“. Das Gemeindebüro ist unter
der Telefonnummer 06732/8509 oder per Mail
kirchengemeinde.woerrstadt@ekhn.de erreichbar.

Sehr geehrte Gottesdienstbesucher,

 

bitte melden Sie sich mit diesem Formular zu den Gottesdiensten an Weihnachten an.

Formular zum Download, bitte „HIER“ klicken

Besucherzettel Corona blanko zum Herunterladen „hier“ klicken!

 

Liebe Gottesdienstbesucher,

den Besucherzettel können Sie im obigen Link herunterladen und bereits zuhause ausfüllen und mitbringen.

Hinweise zu ev. Gottesdiensten in Wörrstadt und Rommersheim

In den Gottesdiensten finden Christen Zuversicht, Besonnenheit und Liebe für ihre Lebensgestaltung.
Deshalb sind diese jetzt für viele besonders wichtig. Gleichzeitig ist aber der Schutz der Gesundheit von hoher Bedeutung. Deshalb werden die bisherigen Schutzmaßnahmen (großer Abstand, geringere Besucherzahl, Notiz der Anwesenden, Lüftung, Desinfektion, kein Gesang in der Kirche, u.a.) ergänzt:
Die Dauer wird auf 30 Minuten reduziert. Auch ist während des gesamten Aufenthalts in der Kirche eine Maske zu tragen.

Für Volkstrauertag und Totensonntag ist eine vorherige Anmeldung
notwendig. An Heiligabend werden voraussichtlich Open-Air-Gottesdienste angeboten.
Schutzbeauftragte der Kirchenvorstände überwachen die Einhaltung der Regeln.