Konzert zum Advent- Beginn Kartenvorverkauf

plakat-magnificat

 

Die Wörrstädter Kantorei lädt am Sonntag, 11. Dezember, um 17 Uhr zu einem ganz außergewöhnlichen Chor- und Orchesterkonzert in die Laurentiuskirche ein. An diesem Abend erklingt das „Magnificat“ von John Rutter.

Das „Magnificat“, der Lobgesang der Maria, ist ein neutestamentlicher Psalm, der zu allen Zeiten häufig vertont wurde. Die Vertonung von John Rutter, die 1990 uraufgeführt wurde, nimmt allerdings eine Sonderstellung ein, ist es doch ein außerordentlich populäres Werk, dessen musikalisches Material sehr vielfältig ist. Thematisch reicht es vom gregorianischen Choral über die Fuge und den Rumba bis zum Ragtime. Hinzu kommt eine außerordentlich vielfältige Rhythmik. Diese Mittel werden kreativ eingesetzt, weswegen das Werk auf unmittelbare Weise verständlich ist. Das Magnificat beschreibt die Empfindungen Marias nach Verkündung ihrer Mutterschaft. Diesem Gegenstand entsprechend ist das Werk durch einen fröhlich-festlichen, mitunter aber auch besinnlichen Tonfall gekennzeichnet. John Rutter, Jahrgang 1945, ist Chorleiter und Komponist und gründete 1981 die renommierten Cambridge Singers.

Für dieses Konzertereignis wird die Wörrstädter Kantorei von einem symphonisch besetzten Orchester,  inkl. Harfe und Schlagzeug, begleitet.

Die Vokalsolistin ist Ilse Berner, die neben den Solopartien im Magnificat, noch das „Exsultate, jubilate“ von W.A.Mozart singen wird. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Dekanatskantorin Bettina Maier.

 

Der Kartenvorverkauf startet am 20. November.

Eintrittskarten zu 10 €, ermäßigt 8 €, sind bei  Bäckerei Kindlmann Friedrich-Ebert-Str. 43 erhältlich, können sonntags nach dem Gottesdienst in der ev. Laurentiuskirche erworben werden oder unter Tel. 06732/962368 reserviert werden. Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Einlass ist um 16.15 Uhr.

Info:  Das Konzert wird bereits am Samstag 10.12. um 19 Uhr in der ev. Kirche in Wöllstein aufgeführt.

 

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.