Kulinarische Kompositionen für Klavier von Gioachino Rossini

wolfgang-niess-pianist1-kleinHerzliche Einladung zum einem Klavierabend der etwas anderen Art, am 19. Februar 2017 um 17 Uhr im ev. Gemeindehaus Wörrstadt mit dem Pianisten Wolfgang Nieß

Wissen Sie eigentlich, wie auf dem Klavier romantisches Hackfleisch, ein Braten oder Butter klingt? Eine Antwort auf diese Frage gibt der italienische Komponist und Gourmet Gioachino Rossini. Seine Leidenschaft für die gute Küche war legendär und inspirierte ihn zur Komposition einiger Klavierwerke zum Thema Essen. In seinem über 100 Klavierstücke umfassenden Spätwerk “Péchés de vieillesse“ („Sünden des Alters”) finden sich so manche musikalische Kostbarkeiten, die schon im Titel auf Kulinarisches hinweisen. Die musikalische Darstellung dieser Gaumenfreuden würzt Rossini mit ausgesprochen hoher Virtuosität, einprägsamer Belcanto-Melodik und reichlich heiterem Witz. Zu dem bewegtem Leben des Komponisten zwischen Küche und Konzertsaal existieren zahlreiche köstliche Geschichten und pikante Anekdoten, die Pianist Wolfgang Nieß zwischen den Klavierwerken mit einem Augenzwinkern serviert.

Wolfgang Nieß, ein gefragter Konzertpianist, versteht es in seinen Soloprogrammen, hohe pianistische Spielkunst, Musikalität, Darstellungsvermögen und unterhaltsame Moderation zu ebenso niveauvollen wie vergnüglichen Konzertereignissen zu verbinden.

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.