„Ein Bach im Busch“
Max, Moritz und eine d-Moll-Toccata

dsc02414dsc_0801
Herzliche Einladung für Jung und Alt zu einem Gemeinschaftsprojekt der Musikschule Gau-Bickelheim und den Kinderchören der ev. Kirchengemeinde Wörrstadt, am Sonntag, 12. März um 16 Uhr in der Ev. Laurentiuskirche Wörrstadt. Aufgeführt wird eine Kantate von Johannes Pöld über die Lausbubengeschichten von Wilhelm Busch. J. Pöld hat die mittlerweile über 150 Jahre alten Geschichten von Max und Moritz mit Hilfe von bekannten Volksliedmelodien eingängig vertont. Im Streich über den orgelspielenden Lehrer Lämpel ist zudem Bach´s bekannte d-Moll-Toccata eingearbeitet. Zusätzlich zur Kantate werden die Kinderchöre u.a das, bei den Kinder sehr beliebte, Gummibärenlied von „Jerry“ G. Feils singen. Die Gitarrenschüler werden als Quartett ein irische Suite „Connemara“ und „Malaguena” beitragen, sowie als Duo den Titel “Before You Accuse me”.
Die Gitarrenschüler der Musikschule Gau-Bickelheim und die ev. Kinderchöre Wörrstadt musizieren unter der Leitung von Udo Haßel und Bettina Maier. Die Rolle des Sprechers in der Kantate übernimmt Philipp Klein. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.