Durch die besondere Lage, in der wir uns alle befinden, können die kirchlichen Kollekten für Brot für die Welt nicht auf die gewohnte Weise eingesammelt werden. Wir müssen daher andere Wege gehen, um unseren evangelischen Christen zu ermöglichen, Ihre Kollekte an Brot für die Welt zu geben.

www.brot-fuer-die-welt.de/ekhn-kollekte

 

Darüber hinaus erhalten Sie einen Link auf dem Sie Banner und Spendenaufrufe von Brot für die Welt für Ihre Homepage herunterladen können:

 

https://www.brot-fuer-die-welt.de/gemeinden/material/angebote-webseite-social-media/

 

Bitte helfen Sie dabei mit, Ihrer evangelischen Entwicklungsorganisation Brot für die Welt und ihren Partnern in Übersee, die durch die Pandemie in eine noch schwierigere Lage gekommen sind, zu helfen.

Das Team von Brot für die Welt wünscht Ihnen ein frohes und gesegnetes Fest!

 

 

Herzliche Grüße und Gottes Segen

 

Dr. Ute I. Greifenstein

 

 

 

Claudia Hadj Said
Sachbearbeitung Brot für die Welt
und Diakonie Katastrophenhilfe,
Hoffnung für Osteuropa (HfO)
Zentrum Oekumene der
Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
Praunheimer Landstr. 206
60488 Frankfurt am Main
Tel. +49 (0)69 976518-25
Fax. +49 (0)69 976518-59
hadj-said@zentrum-oekumene.de
www.zentrum-oekumene.de

 

In diesem Jahr finden unsere Weihnachts- und Silvestergottesdienste im Internet statt. Sie sind unter www.woerrstadt-evangelisch.de ab dem jeweiligen Tag zu finden. Gestaltet werden sie von Kantor Peter Meyer und Pfarrer Stefan Koch:
Heiligabend, 24. Dezember „Warum wir Weihnachten brauchen. Himmel und Erde berühren sich.“
Erster und zweiter Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember „Josephs Traum und unser Weihnachtsfest“
Silvester/Neujahr, 31. Dezember und 1. Januar „Warum wir Weihnachten brauchen. Das neue Leben.“
Die Glocken läuten in Wörrstadt und Rommersheim zu diesen Gottesdiensten an Heiligabend und Silvester um 17 Uhr, an allen Sonn- und Feiertagen um 10 Uhr.
Gerne gestalten beide Pfarrer persönliche Andachten „am Gartentor“. Bitte fragen Sie nach bei Pfarrerin Becker (Tel.: 2774048) oder Pfarrer Koch (Tel.: 963289). Beide stehen auch zu persönlichen Gesprächen zur Verfügung und vermitteln Hilfe bei Einkauf, etc.
Die Kirchen sind zur persönlichen Andacht geöffnet: In Wörrstadt an Heiligabend von 18-19 Uhr, am 25. Dezember und 1. Januar von 10-11 Uhr; in Rommersheim an Heiligabend, 25. Dezember und 1. Januar von 10-15 Uhr.
Die Kirchenvorstände haben sich intensiv bemüht, Präsenz-Gottesdienste zu ermöglichen. Es wurden schon seit Sommer Vorbereitungen getroffen, eine Bühne bestellt, Krippenspiel vorbereitet, Mitarbeiter gesucht, Schutzkonzepte erarbeitet und noch viel mehr. Sogar die Chrristbäume stehen schon. Angesichts der dynamisch steigenden Infektionszahlen der Corona-Pandemie haben die Vorstände aber keine andere Möglichkeit mehr gesehen als die Gottesdienste im Internet zu feiern. Bitte haben Sie dafür Verständnis.
Die Kirchenvorstände wünschen eine gesegnete, friedvolle und frohe Weihnachtszeit und ein gutes, gesundes Neues Jahr!

Eine Information der Pfadfinder

VCP-STAMM „CASSIOPEIA“ WÖRRSTADT

Im Mittelpunkt steht die Flamme einer stilisierten Kerze. Dieses Licht durchbricht die Nacht, die uns vielfältig umgibt. Die drei Sterne stehen für den dreieinigen Gott, der uns durch die Nacht begleitet, wie auch für die drei „Prinzipien“ der Weltpfadfinderbewegung. Die beiden gekreuzten Parallelogramme sind Sinnbild für das Kreuz Christi. Sie können aber auch als Krippe gedeutet werden, die Christus als Licht der Welt birgt. Gleichzeitig erinnern sie an einen Pfadfinderknoten. Das Logo ist auch als Friedenszeichen zu deuten: Die Balken erinnern daran, dass sich Menschen unterschiedlicher Nationen, unterschiedlicher Hautfarbe oder unterschiedlicher Gesinnung die Hand zum friedlichen Miteinander reichen.