Bei der Taufe wird im Taufgottesdienst zusammen mit der Gemeinde ein besonderes Taufgebet gesprochen. Das Taufgebet wählen Sie zusammen mit dem für Sie zuständigen Pfarrer im Rahmen des vorbereitenden Taufgespräches aus.

Vorschläge für Taufgebete

Hier haben wir für Sie eine Auswahl an Taufgebeten vorbereitet. Schauen Sie sich die Gebete doch einmal durch.

Guter Gott,
wir haben heute … getauft.
Wir wissen, dass du alle Kinder liebst,
wir gehören zu dir, zur Familie Gottes.
Du machst uns froh.
Wir wünschen uns,
dass dieses Kind fröhlich und gesund heranwächst.
Hilf den Eltern und Geschwistern, zärtlich und geduldig zu sein.
Gib ihnen Mut, Vorbild und Hilfe bei Orientierung zu sein.
Steh du … bei, wenn er/sie traurig oder krank ist.
Lass uns nicht müde werden, von dir und deiner Liebe zu erzählen,
denn wir vertrauen darauf, dass wir bei dir geborgen sind.
Amen.


Guter Gott,
uns liegt dieses Kind am Herzen.
Auch du liebst es.
So bringen wir unsere Wünsche und Bitten für … vor dich:
Wir bitten dich, dass … immer ein gutes Zuhause hat,
wo sie/er Geborgenheit und Wärme erfährt;
dass sie/er Menschen um sich hat, die ihr/ihm gute Begleiter und Freunde für’s Leben sind;
dass sie/er viel Freude erfährt und sich auch über die kleinen Dinge freuen kann;
dass sie/er in eine Welt hineinwächst, in der er/sie leben kann mit allem, was zum Leben dazu gehört.
Mache die christliche Gemeinde bereit, Eltern und Kinder auf ihrem Weg zu begleiten und zu unterstützen.
Schenke kluge Gedanken und hilfsbereite Hände.
Amen.


Guter Gott,
du hast uns dieses Kind anvertraut.
Wir haben unsere Freude daran – und sicher auch unsere Last.
An uns formt sich sein Leben.
Es wird an unseren Stärken wachsen und an unseren Schwächen leiden.
Wir brauchen Einsicht, dass wir unsere Macht nicht missbrauchen, das Kind nicht unseren Gefühlen und Wünschen opfern.
Gott, lass uns in deinem Geist miteinander leben.
Wir möchten frei sein von Ängstlichkeit und ungerechter Härte.
Wir brauchen Verständnis, aber auch Festigkeit.
Wir brauchen Liebe, damit dieses Kind frei und mutig wird,
sein Leben und die Welt zu gestalten.
Dazu hilf du uns, guter Gott.
Amen


Guter Gott,

wir danken dir für das neue Leben, dass du geschaffen hast,
für …, der/die in unserer Mitte geboren wurde
und den/die du uns anvertraut hast.

Du hast ihm/ihr Ohren gegeben, um zu hören
die Stimme von Vater und Mutter, den Gesang der Vögel;
Lob, das ihn/sie stark macht,
Kritik, die ihn/sie über sich hinauswachsen lässt,
und den Zauber der Musik.

Du hast ihm/ihr Augen gegeben, um zu sehen
das Wunder deiner Schöpfung –
und eines Tages die Schönheit eines anderen Menschen;
Aber auch die Not in der Welt, die Ungerechtigkeit,
und dass jemand seiner/ihrer Hilfe bedarf.

Segne seinen/ihren Mund, dass er/sie lernt zu lachen
und die Sprache der Menschen zu sprechen,
die Wahrheit zu sagen und sich für Schwächere einzusetzen.

Segne auch seine/ihre Hände und Füße,
dass er/sie fest zupackt, festhält und zu Ende bringt,
was er/sie begonnen hat, und fest im Leben steht.
Lass ihn/sie leibhaftig erfahren, dass gut ist, was du geschaffen hast.

Für … bitten wir dich um Sicherheit und Schutz in dieser Welt.
Halte fern von ihm/ihr, was böse und unmenschlich ist.
Beschütze ihn/sie vor schlechten Einflüssen.
Vielmehr lass ihn/sie geborgen sein bei seinen/ihren Eltern
und Geborgenheit erfahren durch uns und ihre Familie.

Gib, dass wir, die wir erwachsen sind,
diesem Kind kein Ärgernis geben,
sondern es hinführen in die Wahrheit.

Gott, sei wie ein Freund für … und lass ihn/sie so heranwachsen, dass er/sie Glück und Freude erlebt und anderen Freude bereitet.
Amen