Trauer | Ev. Kirchengemeinde Wörrstadt

Trauerfälle & Beerdigungen

Bei einer Trauerfeier müssen die Angehörigen von einem Menschen Abschied nehmen, der ihnen nahe stand. Als Kirchengemeinde verabschieden wir uns von einem unserer Gemeindeglieder und begleiten die Angehörigen. Wir schauen gemeinsam auf das Leben des Verstorbenen und bedenken, was Gott uns mit ihm geschenkt und genommen hat. Aus der biblischen Botschaft suchen wir Trost und Orientierung – besonders für die Zeit der Trauer.

Was tun im Trauerfall?

Bitte rufen Sie bald nach dem Tod eines evangelischen Angehörigen aus unseren Gemeinden beim zuständigen Pfarrer (siehe „Seelsorgebezirke“) oder im Gemeindebüro an. Es können dann die nötigen Absprachen (Termin für die Trauerfeier, für ein Gespräch und das Trauergeläut) getroffen werden. In einem Gespräch (Dauer ca. 1 Stunde) wird der Ablauf der Trauerfeier sowie deren Gestaltung abgesprochen. Sie können Ihre Fragen und Vorschläge gerne einbringen. Die Traueransprache wird in der Regel als Rückblick auf das Leben des Verstorbenen aus christlicher Sicht gestaltet.

Die Pfarrer kommen auf Wunsch auch zum Abschiednehmen/zur Aussegnung nach Hause oder ins Krankenhaus. Auch begleiten wir Sie seelsorgerlich im Anschluss an die Trauerfeier gerne weiter.

Trauerfeiern

Trauerfeiern können in Wörrstadt entweder in unserer Kirche oder in der Trauerhalle stattfinden (jeweils mit anschl. Beisetzung auf dem Friedhof). Auf Wunsch kann die Feier auch in der Trauerhalle begonnen und nach der Beisetzung in der Kirche fortgesetzt werden. In Rommersheim finden Trauerfeiern in der Kirche statt. Gerne gestalten unsere Pfarrer auch eine spätere Urnenbeisetzung.

Bitte fragen Sie nach, wenn Gemeindeglieder im näheren Umkreis von unseren Pfarrern bestattet werden sollen. Trauerfeiern in privaten Gebäuden (bei Bestattungsunternehmen) werden von uns nicht gestaltet.

Die Zeiten der Trauerfeiern entnehmen Sie bitte den Aushängen in den Schaukästen am Gemeindehaus sowie an der Kirche. Oder erfragen Sie diese zu den Bürozeiten telefonisch unter 06732/8509.

Parkmöglichkeiten für Besucher von Trauerfeiern finden Sie direkt vor der Kirche oder auf dem Friedhofsparkplatz. Diesen erreichen Sie durch die Zufahrt (vor den Kirchen stehend) links neben der katholischen Kirche.

In der Regel findet eine Fürbitte im auf die Trauerfeier folgenden Sonntags- oder Feiertagsgottesdienst statt. Bei Terminschwierigkeiten der Angehörigen kann diese verlegt werden. Aller Verstorbenen aus unserer Gemeinde gedenken wir alljährlich im Gottesdienst am Ewigkeits-/Totensonntag.