Wie jedes Jahr lädt die Ev. Kirchengemeinde Wörrstadt auch diesmal an den beiden Weihnachtsfeiertagen zu Orgelmeditationen in die Ev. Laurentiuskirche ein.

Die Orgelmeditation am ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember findet um 17.30 Uhr statt. Es musizieren Stefan Neuheuser an der Trompete und Thomas Renner an der Orgel. Erklingen wird festliche und besinnliche Musik zu Weihnachten.

Die Orgelmeditation am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember um 17.00 Uhr gestaltet Klaus-Günter Brand, Kantor in Rommersheim. Neben Orgelwerken von J.S.Bach und „Lobt Gott ihr Christen“ von J.G. Walter, werden Noëls aus Frankreich zu hören sein.

Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird eine Kollekte erbeten.

Bei allen Konzerten und Veranstaltungen, ohne feste Eintrittspreise, bitten wir am Ausgang um eine angemessene Spende.

Programmänderungen sind vorbehalten.

Über unsere aktuellen Aktivitäten in Wörrstadt informieren wir Sie gerne.

Wenn Sie an: kantorat-woerrstadt@gmx.de Ihren Namen, die Postanschrift und Ihre E-Mail-Adresse schicken, erhalten Sie am Jahresanfang automatisch das neue Programm. Mit dem Stichwort „Newsletter“ erhalten Sie zusätzlich, etwa 8 Tage vor den jeweiligen Veranstaltungen, eine Erinnerungs-E-Mail mit allen Informationen.

 

Herzliche Einladung zur ökumenischen Adventsandacht am Montag 28. November um 19 Uhr in der evangelischen Laurentiuskirche. Pfarrerin Becker (evang.) und Pfarrer Hock (kath.) werden die Andacht gemeinsam gestalten. Besondere musikalische Gäste sind das Auswahlensemble des Akkordeonorchesters Wörrstadt. Freuen Sie sich auf eine Andacht mit viel Musik!

Konzert zum Advent- Beginn Kartenvorverkauf

plakat-magnificat

 

Die Wörrstädter Kantorei lädt am Sonntag, 11. Dezember, um 17 Uhr zu einem ganz außergewöhnlichen Chor- und Orchesterkonzert in die Laurentiuskirche ein. An diesem Abend erklingt das „Magnificat“ von John Rutter.

Das „Magnificat“, der Lobgesang der Maria, ist ein neutestamentlicher Psalm, der zu allen Zeiten häufig vertont wurde. Die Vertonung von John Rutter, die 1990 uraufgeführt wurde, nimmt allerdings eine Sonderstellung ein, ist es doch ein außerordentlich populäres Werk, dessen musikalisches Material sehr vielfältig ist. Thematisch reicht es vom gregorianischen Choral über die Fuge und den Rumba bis zum Ragtime. Hinzu kommt eine außerordentlich vielfältige Rhythmik. Diese Mittel werden kreativ eingesetzt, weswegen das Werk auf unmittelbare Weise verständlich ist. Das Magnificat beschreibt die Empfindungen Marias nach Verkündung ihrer Mutterschaft. Diesem Gegenstand entsprechend ist das Werk durch einen fröhlich-festlichen, mitunter aber auch besinnlichen Tonfall gekennzeichnet. John Rutter, Jahrgang 1945, ist Chorleiter und Komponist und gründete 1981 die renommierten Cambridge Singers.

Für dieses Konzertereignis wird die Wörrstädter Kantorei von einem symphonisch besetzten Orchester,  inkl. Harfe und Schlagzeug, begleitet.

Die Vokalsolistin ist Ilse Berner, die neben den Solopartien im Magnificat, noch das „Exsultate, jubilate“ von W.A.Mozart singen wird. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Dekanatskantorin Bettina Maier.

 

Der Kartenvorverkauf startet am 20. November.

Eintrittskarten zu 10 €, ermäßigt 8 €, sind bei  Bäckerei Kindlmann Friedrich-Ebert-Str. 43 erhältlich, können sonntags nach dem Gottesdienst in der ev. Laurentiuskirche erworben werden oder unter Tel. 06732/962368 reserviert werden. Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Einlass ist um 16.15 Uhr.

Info:  Das Konzert wird bereits am Samstag 10.12. um 19 Uhr in der ev. Kirche in Wöllstein aufgeführt.

 

Gospelkonzert in Wörrstadt

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Gospelkonzert in Wörrstadt

Ein besonderes Musikerlebnis erwartet die Besucher des Gospelkonzerts am Samstag, den 12.11., um 19.00 Uhr in unserer Evangelischen Kirche in Wörrstadt.

Gospel-Light, der Gospelchor des Evangelischen Dekanats Alzey, wird unter der Leitung von Rainer Groß die Evangelische Kirche in Wörrstadt mit Gospel- und Popsongs verschiedenster Stilistiken füllen. Der Chor, der 2012 sein zehnjähriges Bestehen feiern konnte, begeistert sein Publikum immer wieder aufs Neue. Das Repertoire des Chors ist breit gefächert und enthält neben Klassikern des Genres  viele  Songs aus dem Bereich Modern Gospel.

Gefühlvolle Balladen wechseln sich ab mit stimmungsvollen und mitreissenden Songs. Solisten und Chor ergänzen sich und bilden einen beeindruckenden Klangkörper.  Für den richtigen Groove sorgt die Profi-Band, die den Chor souverän begleitet. Sound- und Lichttechnik runden das Klangerlebnis ab.  Ein Abend den sich kein Gospelfan entgehen lassen sollte.

Karten zu 10,- Euro sind ab Anfang Oktober im Vorverkauf in der Bücher-Oase Wörrstadt , Schreibwaren Machwirth, Alzey und bei Chorleiter Rainer Groß unter 06734-913913 oder r.gross@kabelmail.de erhältlich.

Für Kinder und Jugendliche bis  14 Jahre  ist der Eintritt frei.

09-25-16-gospel25-09-16 – Gospel-Gottesdienst in Wörrstadt – Come let us sing

 

Wörrstadt. „Come let us sing“ – Komm, lass uns singen! Dazu hatten am vergangenen Sonntag in der Evangelischen Laurentiuskirche Groß und Klein viel Lust. Rund 35 Sängerinnen und Sänger stimmten im Gottesdienst Gospel und Kirchenlieder an. Bei ausgewählten Liedern und der besonderen Liturgie fiel eine ganze Kirche voller Gemeindemitglieder jeden Alters mit ein. Mitsingen und Mitfühlen war von Anfang an angesagt und bei Liedern wie „Power“ von Myrna Summers oder „Freedom is coming“ verbreitete sich eine besondere Stimmung. „Das ganze Gefühl war einfach schön, das hat man im Gottesdienst doch richtig gemerkt!“, befanden Besucherinnen.

Dekanatskantorin Bettina Maier hatte zuvor dekanatsweit alle Singbegeisterten zu einem Pop- und Gospel-Projekt eingeladen. In nur zwei Abendproben und einem Probensamstag wollte sie mit dem Projektchor ein lebendiges Programm erarbeiten und dieses im Gottesdienst präsentieren. Doch die Einladung reichte über die Grenzen des Dekanats hinaus. Zu dem Projekt erschienen zum Beispiel neben Wörrstädtern und Pfaffen-Schwabenheimern auch Saulheimer und Nieder-Olmer. So kam eine bunte, auch ökumenische, Mischung zustande, die miteinander viel Spaß hatte und gemeinsam das Verbindende von Musik erlebte.

Neben erfahrenen Chorsängerinnen durften sich auch absolute Neulinge ausprobieren, zum Beispiel der 61-jährige Lutz aus Wörrstadt. Er hatte aus der örtlichen Presse von dem Projekt erfahren und machte „just for fun“ einfach mit. Das Projekt hat ihn überzeugt. „Mir hat das sehr gefallen. Nächstes Mal würde ich wieder mitmachen!“ Die 39-jährige Angelika singt bereits viele Jahre im Chor und hatte über den Sängerbund von dem Projekt gehört. „Da ich sehr gerne Gospel singe, habe ich mich einfach angemeldet!“ Sie hat dazu gleich noch ihre Freundin Uschi mitgebracht, die immer wieder mal in Projekten mitsingt. „Das besondere an solchen Projekten ist doch, dass dabei einfach alle Spaß haben. Das finde ich toll!“ sagt sie.

Es ist eine Herausforderung mit einer neuen Gruppe in nur drei Proben ein solches Programm auf die Beine zu stellen. Diese Herausforderung haben die Beteiligten unter Leitung der Dekanatskantorin wunderbar gemeistert. Gerade der vergleichsweise überschaubare Zeitaufwand erschien vielen als attraktiv und motivierend, obwohl sich viele im Nachhinein noch mehr Zeit miteinander gewünscht hätten.

Musik verbindet und stellt Beziehung her. Toll, wenn diese Bindung über die Projektzeit hinausgeht und dazu auch noch viele Gottesdienstbesucher anzieht und berührt.

Taufbecken in Rommersheim aufgestellt

DSC02658

Seit der Renovierung der Rommersheimer Kirche fristete der alte Taufstein fast 20 Jahre ein trauriges Dasein im Hof des Gemeindehauses. Auf Betreiben des Kirchenvorstands wurde nun für das Becken aus rotem Sandstein, das aus der Zeit der ersten Kirchenrenovierung in den Sechziger Jahren stammt,   neben dem Kircheneingang ein würdiger  Platz gefunden. Die Rommersheimer  Wandergruppe „Die lustigen Rentner“  machte es sich zur Aufgabe, den Stein fachmännisch aufzustellen. Die kreuzförmig angelegten Platten stammen ebenfalls aus dem alten Fußboden der Kirche.  Wir danken für die Unterstützung und freuen uns über das ansprechende Ergebnis!

Taufstein

Wir freuen uns bei schönem Wetter auf den Gottesdienst am Sulzheimer Schildbergturm heute, 17. Juli, um 10.15 Uhr. Wer mag, der kann in der Gruppe mit dem Fahrrad dorthin fahren. Abfahrt ist um 9.45 Uhr an unserer Wörrstädter Kirche.

Pop- und Gospel – Chorprojekt zum Mitsingen!

Herzliche Einladung an alle Singbegeisterten die Popularmusik mögen und auch mal gerne Gospels singen. Im September biete ich in Wörrstadt ein Pop- und Gospel – Chorprojekt an. In zwei Abendproben und einem Probensamstag werden wir eine schönes, fetziges Programm erarbeiten, das im Gottesdienst am 25. September um 10.15 Uhr, mit einer kleinen Band, aufgeführt werden wird.

Probentermine:

Mo 12.09. und 19.09.       19.30 – 21.00 Uhr

Sa 24.09.                             10.00 – 17.00 Uhr

Probenort: evangelische Gemeindehaus (Hermannstr. 45) und am Nachmittag des Probensamstags auch in der evangelischen Laurentiuskirche.

Anmeldung: bis zum 1. September bei Dekanatskantorin Bettina Maier an (Mainzer Weg 5, 55286 Wörrstadt, kantorat-woerrstadt@gmx.de , 06732/6000321) oder im ev. Gemeindebüro (06732/8509)

Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre Kontaktdaten und die Stimmlage an.

Der Unkostenbeitrag für das Projekt beträgt 5 € (enthalten sind ein einfaches Mittagessen und Getränke beim Probentag am 24. September)

Ich freue mich darauf viele Sängerinnen und Sänger begrüßen zu dürfen!

Bettina Maier

Die Evangelische Kirchengemeinde gedenkt

Herrn Axel Ruckert,

der Anfang des Monats im Alter von 46 Jahren überraschend verstorben ist. Herr Ruckert leitete  unser Arbeitslosencafe und hat sich dort mit sehr viel Engagement und Freundlichkeit eingebracht. Betroffen von seinem Tod fühlen wir mit den Menschen, die ihm nahe standen und wissen ihn in Gottes guter Hand.